Das war unsere Hauptversammlung 2022

Am Donnerstag, den 24. März 2022, fand die Hauptversammlung des TV Sersheim statt. Hauptversammlung im März – das bedeutet wieder ein Stück mehr Normalität im Jahresablauf. Trotzdem befinden wir uns immer noch in der Pandemie und so fand die Hauptversammlung wieder im Format der letzten Jahre statt: Mit viel Abstand und weitläufigem Platz in der Sport- und Kulturhalle. Leider hatten die hohen Inzidenzzahlen dann doch einen Einfluss auf die Besucherzahl. Der Turnverein konnte nur ungefähr 30 Mitglieder begrüßen, die sich auf den Weg gemacht hatten. Dieses Jahr unter den Besuchern gut erkennbar. Die Mitglieder des Ausschusses hatten ein TV Sersheim Trikot an und zeigten so ihre Zugehörigkeit zum Verein.

Trotz sonnigem Tag in diesem Jahr kein Problem – die Sonneneinstrahlung auf das Beamerbild. Die März-Sonne bei Beginn der Veranstaltung um 20 Uhr ist dafür doch noch zu schwach. Und so konnte die Hauptversammlung pünktlich ohne technische Probleme starten.

Eröffnet wurde die Hauptversammlung von unserem Vorstand sportlicher Bereich Gerd Kurfiß mit einer Begrüßung der anwesenden Mitglieder. Formell stellte er die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest und teilte den Anwesenden mit, dass keine Anträge eingegangen sind. Auch dieses Jahr präsentierte er die bereits etablierte Agenda: Berichte über das vergangene sportliche und wirtschaftliche Jahr, Neuwahlen für den Ausschuss und einen Ausblick auf das weitere Jahr. Neu in diesem Jahr: Ein großer Tagesordnungspunkt zur Änderung der Satzung und die Vorstellung des neuen Kinder- und Jugendschutzkonzeptes, das ab sofort im TV Sersheim umgesetzt wird. Es war also viel geplant an der diesjährigen Hauptversammlung.

Zum Einstieg fand traditionell die Totenehrung statt. Vorstand Gerd Kurfiß bat die Mitglieder sich zu einer Schweigeminute zu erheben, während die Namen der im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder auf der Leinwand zu sehen waren.

Den inhaltlichen Teil des Abends leitete Christian Babies, Vorstand außersportlicher Bereich, ein. Da Kassierin Jana Tenzer leider nicht anwesend sein konnte, präsentierte Christian auch die wirtschaftlichen Zahlen des Vereins. Er konnte zeigen, dass der Verein sowohl finanziell als auch nach Mitgliederzahlen nach wie vor gut dasteht.

Über das sportliche Jahr berichtete die sportliche Leiterin Heike Bachert. Für ihre Sportarten übernahmen Rüdiger Hartmann fürs Tischtennis und Heiko Merita für die Leichtathletik. Ein Vertreter der Skiabteilung konnte leider nicht vor Ort sein, den Bericht dafür übernahm Vorstand Christian Babies. Im Zentrum des sportlichen Jahres 2022 steht der Umbau der Sport- und Kulturhalle. Über den Sommer finden umfassende Renovierungen und Erneuerungen statt, die es nötig machen, dass die Halle für den Sportbetrieb geschlossen wird. Die Sportgruppen werden auf den Außensportplatz und die Gymnastikhalle verteilt.

Den Abschluss der Jahresberichte machte die Ältestenratsvorsitzende Gerlinde Götz, die das Jahr aus Sicht des Ältestenrats resümierte und unseren beiden Vorständen mit einem kleinen Präsent für ihre Arbeit dankte. Es folgte schließlich noch der Bericht der Kassenprüfer, die auch dieses Jahr wieder eine einwandfreie Buchführung und Mittelverwendung attestierten.

Nach den Vorträgen der Vorstände, der sportliche Verantwortlichen und der Kassenprüfer war es an den Mitgliedern die Vorstandschaft des Vereins zu entlasten. Dies wurde von den Mitgliedern beantragt und in einer Abstimmung einstimmig beschlossen.

Der nächste Tagesordnungspunkt waren die Neuwahlen von zu besetzenden Ämtern. Insgesamt 12 Kandidaten standen zur Wahl, darunter der gesamte Vorstand. Freundlicherweise stellte sich Bürgermeister Jürgen Scholz dafür zur Verfügung und übernahm das Wort. Da mit der Satzungsanpassung noch ein großer Tagesordnungspunkt offen war, erkannte er die Chance etwas Zeit zu sparen. Sein Vorschlag: Die Posten, die nicht zum Vorstand gehören, könnten en bloc nach Vorschlag der TV-Wahlliste gewählt werden. Somit sind nur zwei Abstimmungen dafür notwendig: Die Abstimmung über die en bloc-Abstimmung und die eigentliche en bloc-Abstimmung selbst. Zunächst standen jedoch die beiden Vorstände und die Kassierin zur Wahl – einzeln.

Beide Vorstände und die Kassierin wurden jeweils einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Für weitere zwei Jahre bleiben die Ämter wie folgt besetzt: Vorstand für den sportlichen Bereich bleibt Gerd Kurfiß, Vorstand für den außersportlichen Bereich Christian Babies und Kassierin Jana Tenzer. Auch die folgende Abstimmung für die anderen zur Wahl stehenden Ausschussmitgliedern wurde einstimmig mit abgestimmt.

Eine neue Aufgabe übernimmt Timo Kögele. Bisher Turnwart wird er künftig die Aufgaben des Schriftführers übernehmen. Neu in den Ausschuss gewählt wurde Paula Kolb. Sie wird die Aufgabe der Turnwartin weiblich übernehmen. Für weitere zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt wurden in der Reihenfolge der Wahlliste: Melanie Bachert als Wirtschaftsleiterin, Sebastian Abele als Pressewart, Hanna Glaser als Jugendturnwartin weiblich, Felix Schönhofen als Vertreter Badminton, Heiko Merita als Vertreter Leichtathletik und Rüdiger Hartmann als Vertreter Tischtennis. Für ein weiteres Jahr bestätigt wurde Karin Geske als Vertreterin Gymnastik/Freizeit.

Nach den Neuwahlen stand der nächste größere Punkt der Tagesordnung an: Die Satzungsänderung. Im Laufe der letzten Jahre gab es einige Neuerungen, die sich schließlich auch in der Satzung wiederfinden müssen, wie zum Beispiel die DSGVO. Auch die schon beschlossenen Erweiterungen aus 1998 und 2009 werden in die Satzung übernommen, so dass alles künftig wieder an einer Stelle steht. Zu einigen Passagen wurde diskutiert und auch Änderungen aufgenommen, die im Nachgang noch eingepflegt werden. Die neue Satzung wird auf der Homepage des Turnvereins veröffentlicht, sobald sie vom Registergericht offiziell in Kraft gesetzt wurde.

Mittlerweile ist der letzte Tagesordnungspunkt erreicht: Verschiedenes, auch wenn das hier vorgestellte Thema von großer Wichtigkeit ist: Ein neues Kinder- und Jugendschutzkonzept, das zukünftig im Turnverein Anwendung finden wird. Das Konzept wurde in den letzten Wochen von unserer Jugendturnwartin Hanna Glaser zusammen mit den Jugendvertretern des Vereins erarbeitet. Hanna stellte die Thematik und das erarbeitete Konzept vor. Das Konzept wird ebenfalls auf der Homepage veröffentlicht, sobald es in Kraft tritt.

Trotz vieler und großer Tagesordnungspunkte war die Agenda einigermaßen pünktlich vor 22 Uhr abgearbeitet. Vorstand Gerd Kurfiß bedankte sich schließlich bei allen Mitgliedern, die gekommen waren und bei allen Beteiligten für die Vorbereitung und Durchführung der Hauptversammlung. Er beschloss die Hauptversammlung damit, allen einen guten Nachhauseweg zu wünschen. Auch dieses Jahr gab es natürlich die Möglichkeit noch etwas länger zu bleiben und in informeller Runde etwas zu trinken – und beim Aufräumen zu helfen.

Auch hier wollen wir uns nochmals bei allen Anwesenden bedanken und hoffen darauf, dass im nächsten Jahr wieder mehr Mitglieder anwesend sein können. Wir wünschen allen neuen und wiedergewählten Ausschussmitgliedern auch dieses Jahr weiterhin viel Erfolg und auch viel Spaß in ihren Ämtern.